So, die Event-Meisterschaft ist vorbei, ich habe bei drei Tippspielen mitgemacht und das mit dem kleinstem Pott auch gewonnen, und mit etwas Glück sind wenn ich am Montag wieder aus Paris und Hannover in Düsseldorf ankomme auch die Fahnen und sonstigen Spuren weg.

Warum Fußball zu Zeiten der großen Sommerpausen Events sportlicher Buddhismus ist, kann erklärt uns Phillip Kösters in der 11Freunde. Endlich mal wieder etwas gutes in diesem, meiner Meinung nach immer schwächer werdendem Magazin.

Advertisements